Kategorie-Archiv: Jan Kralitschka

Mona gewinnt das erste Promi-Dinner 2014

Ramona Stöckli und Katharina Kuhlmann beim Promi-Dinner

Ramona Stöckli und Katharina Kuhlmann beim Promi-Dinner

Das mit der Liebe hat beim RTL-Format «Der Bachelor» für Finalistin Ramona «Mona» Stöckli (31) 2013 nicht richtig klappen wollen. Dieses Jahr startet für die Luzernerin dafür umso vielversprechender. Gestern Abend zeigte Mona bei «Das perfekte Promi Dinner» auf VOX ihr Kochtalent und lag damit ganz weit vorne.

Drei Gänge servierte sie ihren Gästen, Ex-Bachelor Jan Kralitschka (37), «The Voice»-Finalistin Kim Sanders (45) und Moderatorin Katharina Kuhlmann (36). Nach «Geissenpeters Wiesentraum» folgte ein Kalbsfilet mit «Grüssen aus Öhis Beet» und als Dessert «Heidis dunkles Geheimnis mit Schuss».

Fast so interessant wie Monas Menü war auch das Wiedersehen mit ihrer Ex-TV-Liebe Jan. Zu Beginn gab es zaghafte Blicke, am Ende sogar einige Berührungen. Ein Liebes-Comeback vor laufenden Kameras gab es aber nicht! «Jan und ich sind gute Freunde, verstehen uns prima», so Mona.

Pech in der Liebe, Glück im Spiel – so auch bei Mona. Denn sie wurde mit 27 Punkten von ihren Promi-Kollegen auf den ersten Platz gewählt. «So sehen Sieger aus», scherzte sie im Anschluss. Wer war gleich nochmal dieser Jan?

Jan und Mona beim Promi-Dinner

Ramona Stöckli und Jan Kralitschka beim perfekten Promi-Dinner

Ramona Stöckli und Jan Kralitschka beim perfekten Promi-Dinner

Bei Der Bachelor 2013 verschmähte er ihre Liebe – aber so richtig kommt Jan Kralitschka (37) trotzdem nicht von Mona Stöckli (31) los. Die beiden scheinen nicht nur privat noch in gutem Kontakt zu stehen, auch beruflich haben die ehemaligen Turteltauben immer wieder miteinander zu tun. So auch bei der ersten Folge des perfekten Promi-Dinners im neuen Jahr, die im Januar ausgestrahlt wird.

An der Seite von der Sängerin Kim Sanders (45) und dem Model Katharina Kuhlmann (36) werden Jan und Mona um die Wette kochen und sich im Kampf um die kulinarische Krone behaupten. Ob’s dabei auch abseits des Herds heiß hergehen wird? Der eine oder andere Fan von Jan wäre sicherlich nicht unglücklich, wenn das hübsche Paar doch noch einmal miteinander anbändelt.

Wohlfühlen dürfte sich der Bachelor 2013 jedenfalls ganz sicher in der Koch-Runde – schließlich ist er einmal mehr der Hahn im Korb und darf sich in der Aufmerksamkeit von – diesmal allerdings “nur” – drei Frauen suhlen. Ob Mona gegen ihre weibliche Konkurrenz ankommt? Am 5. Januar 2014 (VOX) wissen die Zuschauer mehr.

Zieht Mona nach Köln?

Ramona Stöckli im scharfen Bikini - so wäre sie in Köln sicher

Ramona Stöckli im scharfen Bikini – so wäre sie in Köln sicher

Die Schweizerin Mona Stöckli (30) liebt das Rampenlicht, ob als Kandidatin bei der Miss-Schweiz-Wahl, beim «Bachelor» oder wie jüngst als potentielle Mieterin bei «Mieten, Kaufen, Wohnen» auf Vox. Weil ihr das aber noch nicht genug ist, will sie nun nach Köln ziehen, um in der Medienwelt Fuss zu fassen.

Wirklich nur deswegen oder etwa weil Ex-«Bachelor» Jan Kralitschka (37) hier in der Nähe wohnt? Makler Alessandro – zufälligerweise ein guter Freund von Jan – hakt nach. Doch Mona winkt ab. Momentan konzentriert sie sich auf die Karriere. Einen neuen Mann in ihrem Leben gibt es nicht.

Dafür bekommt sie von Alessandro zur Begrüssung eine Rose überreicht – und freut sich nur mässig. «Ich habe seit der Sendung eine Rosenallergie», sagte die Brünette und lächelt gequält. Alessandro interessiert vor allem eines: Ob der Jan wirklich so schlecht küsse, wie die «Bachelor»-Gewinnerin Alessia behauptet? Mona möchte sich lieber nicht dazu äussern. Keine Antwort ist ja bekanntlich auch eine Antwort.

Mit den Mietobjekten will es dann nicht so recht klappen, denn die 30-Jährige entpuppt sich als kleine Wohnungsdiva. Mal ist ihr das Bad zu klein, dann passen ihr die Kacheln in der Küche nicht in den Kram oder die Abwesenheit eines Balkons stört sie. Doch Makler Alessandro gibt nicht auf. Er will sie nicht enttäuschen. «Bin ja nicht der Jan», scherzt er.

Mit der Wohnung hat es also vorerst nicht geklappt. Dafür hat die Schweizerin einen Auftrag an Land ziehen können: Mona ist die Hauptdarstellerin in einem neuen offiziellen Werbefilm für den Europapark Rust. Zusammen mit Songmacher Damon Paul (28) hat sie den Videoclip für die Neuaufnahme des Euro-Mir-Songs gedreht.

Bachelor-Nancy: Jans Entscheidung war so dumm!

Nancy Senga - Bachelor Kandidatin - spricht Klartext

Nancy Senga – Bachelor Kandidatin – spricht Klartext

Jan Kralitschka (37) hat seine finale Entscheidung für Alissa Harouat und gegen Mona Stöckli (30) möglicherweise im Nachhinein bereut. Eine ist sich jedenfalls hundertprozentig sicher, dass Mona die bessere Wahl gewesen wäre: Nancy Senga.

Die junge Frau mit den afrikanischen Wurzeln, die selbst beim Bachelor nicht in die letzten Runden kam, kann über Jans Wahl nur ihren hübschen Kopf schütteln: “Ich habe ja wirklich für die Mona gefiebert, ich habe gesagt, wenn der Jan die Mona nicht nimmt, muss der bescheuert sein, weil Mona perfekt für ihn ist.” Damals hatte genau diese Perfektion Jan allerdings abgeschreckt – für Nancy völlig unverständlich: “Als sie damals erzählt hat, dass sie nicht gewonnen hat, war ich wirklich geschockt. Ich wollte wirklich den Hörer nehmen, Jan anrufen und sagen: ‘Bist du so bescheuert?!’”

Nancy ist sich sicher, dass Jan seine Entscheidung bereut und auch wir fragen uns insgeheim, wenn wir an die verliebten Blicke der beiden denken, ob Mona und er nicht vielleicht überdauert hätten. “Natürlich wäre das ein perfektes Paar, das wäre ein perfektes Ending. Aber es ist halt kein Film, ne? Happy Endings gibt’s im Film, im wahren Leben sieht’s anders aus”, zerstört Nancy unsere kleine Seifenblase. Und sie hat Recht, alles spekulieren hilft jetzt auch nichts mehr, denn seine Chancen bei Mona hat Jan wohl auf alle Zeit vertan.

Alissa Harouat: Trennung von Jan war geplant

Alissa Harouat zeigt sich gerne sexy

Alissa Harouat zeigt sich gerne sexy

Alissa Harouat war die Siegerin der diesjährigen Staffel von Der Bachelor. Nachdem Jan Kralitschka (36) das schöne Model allerdings aus über 20 Frauen für sich erwählt hatte, war ganz kurz nach dem Show-Ende auch die Beziehung der beiden schon wieder vorbei. Wenige Wochen nach dem Finale beendete Jan, was noch gar nicht richtig begonnen hatte. Nun redet Alissa Klartext gegenüber Promiflash: Sie glaubt, dass ihre Beziehung zu Jan sowieso nie eine reelle Chance gehabt hat.

Sie sieht ein echtes Muster dahinter, dass die in Kuppel-Shows wie der Bachelor gefundene Liebe in der Regel nicht länger dauert als bis zur letzten Kamera-Aufnahme: “Kurz vor dem Finale kommt immer das große Aus. So wie es halt immer ist. Leider. Es gibt natürlich auch keine Schlagzeilen, keine PR. Friede, Freude Eierkuchen möchte keiner wissen”, erklärte das Model gegenüber Promiflash im Interview auf der Fasionshow von VIWO DESIGN.

Das hört sich leicht verbittert an – doch es ist natürlich nicht auszuschließen, dass Alissa recht hat. Schließlich gibt es für die Presse tatsächlich um einiges mehr her, wenn auf die vermeintlich große Liebe unmittelbar eine dramatische Trennung folgt. Zum Glück hat Alissa nun jedoch ein neues, privateres Glück gefunden, das hoffentlich auch länger hält als ihre Blitz-Romanze mit Jan.