Mann fotografiert am Bahnhof heimlich Frauen und stellt die Fotos ins Internet

Heimlich fotografierte Damen beim Bahnhof Pfäffikon

Heimlich fotografierte Damen beim Bahnhof Pfäffikon

Ein Aufschrei geht durch das Internet. Seit mehreren Jahren werden in einem Flickr-Account Fotos von jungen Frauen bei Bahnhöfen veröffentlicht: Ein User der sich "MichaelPhotozoom" nennt, fotografiert am Bahnhof Pfäffikon SZ mit Vorliebe junge Frauen und stellt die Bilder unter dem Label «Swiss Women - Birdwatching in Switzerland» ins Internet. Er ist auch in anderen Gemeinden rund um den Zürichsee aktiv.

Der Aufschrei auf Facebook ist dementsprechend gross: «Ziemlich creepy», schreibt Meret Steiger auf Facebook und ihre Freunde reagieren sofort: «Öffentlich machen, alle Fotografierten zu Persönlichkeitsklagen aufrufen», sagt Andreas*, «das ist offensichtlich nicht in Ordnung», ist auch Lukas* überzeugt.

Bald darauf erkennen sich einige junge Frauen wieder: Während Susanne* es noch locker nimmt: «omg, hahaha», fällt Sabrinas* Reaktion schon weniger amüsiert aus: «Alter, wer macht das???»

Diese Dame ist gerade mit ihrem Handy beschäftigt (Bahnhof Pfäffikon, Schweiz)

Diese Dame ist gerade mit ihrem Handy beschäftigt (Bahnhof Pfäffikon, Schweiz)

Kurz darauf gehen die Spekulationen los, von welchem Haus die Bilder wohl gemacht wurden: «Man könnte ja mal vorbei gehen und klingeln...», schreibt einer. Andere posten die möglichen Adressen des Fotografen.

Wenige Stunden später ist der Account auf Flickr nicht mehr zu erreichen. Auf einem anderen Account mit geändertem Namen birdwatching62 tauchen die Bilder teilweise komisch verpixelt wieder auf. Die Geodaten der Bilder werden nach und nach gelöscht.

Die ursprüngliche Posterin Meret Steiger bleibt dabei: «So was geht doch nicht», sagt sie. Sie möchte aber auch betonen: «Ich wollte keine Hetzjagd gegen den Typen starten. Ich wollte bloss meine Freundinnen darauf aufmerksam machen, das da Mädchen fotografiert werden», sagt Steiger auf Anfrage von watson.

Nichtsahnend sucht die Dame etwas in ihrer Handtasche

Nichtsahnend sucht die Dame etwas in ihrer Handtasche

Der Kantonspolizei Schwyz ist der Fall bereits bekannt. «Das Vorgehen erfüllt keinen strafrechtlichen Tatbestand, weshalb wir nicht weiter ermitteln», sagt Sprecher Florian Grossmann und fügt an: «Trotzdem möchte ich betonen, dass die Veröffentlichung solcher Aufnahmen nicht angebracht ist.» Grossmann bestätigt zudem, dass neben Pfäffikon SZ weitere Gemeinden im Raum Zürichsee betroffen sind.

«Die Betroffenen müssen sich bei der Onlineplattform melden und die Löschung der Daten fordern», sagt Grossmann weiter. Sie müssten sich auf zivilrechtlichem Weg wehren und Klage einreichen.

Und noch jemand am Handy

Und noch jemand am Handy

Warten...

Warten...

Für Medienrechtsanwalt Martin Steiger ist der Fall klar: «Die Betroffenen werden in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt», sagt er. «Auch wenn man sich im öffentlichen Raum bewegt, muss man sich nicht gefallen lassen, fotografiert und ins Internet gestellt zu werden. Jeder hat ein Recht am eigenen Bild», sagt Steiger. Er rät den Betroffenen, sich zu wehren.

Geht Oliver Pocher mit DSDS Teilnehmerin Sarah Joelle Jahnel fremd?

Sarah Joelle Jahnel nackt

Sarah Joelle Jahnel nackt im Playboy

TV-Komiker Oliver Pocher (37) soll seine Freundin, Deutschlands Tennis-Ass Sabine Lisicki (26), monatelang hintergangen haben!

Das titelt die Zeitschrift "Closer". Pochers angeblicher Seitensprung ist keine Unbekannte: DSDS-Sternchen Sarah Joelle Jahnel (26).

Seit ihrer Teilnahme an der 10. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar (DSDS)" ist Sarah Joelle immer mal wieder auftaucht, unter anderem als Nackedei im "Playboy" und als Teilnehmerin bei "Promi Big Brother". Pocher moderierte die Show, lernte die Sängerin kennen.

Eine Freundin von Sarah Joelle behauptet nun, dass sich Pocher und das DSDS-Sternchen vor ein paar Monaten auf einer Party in Köln wiedergesehen hätten - und prompt im Bett gelandet seien: "Sie trafen sich häufiger und häufiger. Beide wohnen ja in Köln."

Sabine Lisicki

Sabine Lisicki ist von den Gerüchten nicht begeistert.

Sarah Joelle sagt dazu: "Wir kennen uns sehr gut. Ich will dazu am liebsten gar nichts sagen. Weder dementieren noch kommentieren. Ich will nicht lügen. All das setzt mir sehr zu", so die 26-Jährige im Interview mit dem Magazin. Auch ihr Privatleben leide sehr unter den Vorwürfen. Die Beziehung zu ihrem Freund, dem TV-Makler Marko von Reeken, scheiterte - angeblich, weil Sarah Joelle den Kontakt zu Oliver Pocher nicht abbrechen wollte. In den letzten Wochen habe es daher einige Differenzen gegeben, ihr Freund sei sehr eifersüchtig, sagte die Sängerin. Dennoch findet sie: "Für uns beide ist die Trennung aktuell besser!"

Natalie Stommel bekommt die letzte Rose beim schweizer Bachelor 2015

Natalie Stommel beim Bachelor 2015

Natalie Stommel beim Bachelor 2015

Bachelor 2015 Tobias Rentsch (38) verteilte auf 3+ die letzte Rose! Und seine Auserwählte ist: Natalie Stommel (27) aus Düsseldorf!

In einem an Dramatik kaum zu überbietenden Finale verteilte heute der Bachelor 2015 Tobias Rentsch seine letzten zur Verfügung stehenden Rosen an die drei Finalistinnen Hülya, Annalisa und Natalie. Und der dunkelhaarige Beau entschied sich für Natalie! Sein gehauchtes "Wosch Du mit mer Dis Läbe teile?" beantwortete sie ohne zu Zögern mit "Ja", worauf sie sich innig umarmten und leidenschaftlich küssten. Kann Liebe schön sein!

Zuvor hatte in der letzten Folge und dem Finale von "Der Bachelor Schweiz 2015" Tobias Unterstützung von zwei seiner engsten Kollegen aus der Schweiz erhalten, die sich mit den letzten drei verbleibenden Kandidatinnen, Hülya, Annalisa und Natalie, unterhielten und ihnen auf den Zahn fühlten. Dabei kam zum grossen Erstaunen heraus, dass Natalie Stommel aus Düsseldorf bereits 2013 in Deutschland beim "Bachelor" auf RTL teilgenommen hatte (bei dem Ramona Stöckli Zweite wurde). Diese Nachricht verunsicherte doch den Schweizer Bachelor etwas als er davon erfuhr, bis ihm seine Kollegen aber mitteilten, Natalie hätte für seinen deutschen Kontrahenten nichts empfunden - für den Schweizer Bachelor allerdings ab der ersten Sekunde Feuer und Flamme gewesen.

Annalisa erhielt bei ihrem Dreamdate endlich auch Gelegenheit, sich dem Bachelor von ihrer besten Seite zu zeigen und sang in der Nacht der Rosen sogar noch ein Lied für ihn.

Leider reichte das nicht mehr, um Tobi umzustimmen, und der Bachelor entschied sich in einem spannenden Finale, bei dem sogar der sonst so toughe Bachelor eine Träne verdrücken musste, nicht für die schöne junge Sizilianerin Annalisa, die er zuerst zu sich nach vorne rief und der er die traurige Mitteilung machen musste, dass nicht sie die Auserwählte sei, sondern Natalie, die seine letzte Rose denn auch dankbar annahm und ihn mit einem langen romantischen Kuss dafür belohnte.

Diese Stars ziehen ins "Dschungelcamp 2016"!

Sophia Wollersheim im Dschungelcamp 2016?

Sophia Wollersheim im Dschungelcamp 2016?

Schon am 15. Januar startet wieder das “Dschungelcamp” auf RTL. Auch diesmal begeben sich wieder einige Stars in den australischen Dschungel. Zwar wurden die Kandidaten noch nicht offiziell bestätigt, trotzdem kursieren immer wieder die Namen der Stars, die im kommenden Januar rund um die Uhr gezeigt werden.

Nur eine Teilnehmerin ist bisher offiziell: Brigitte Nielson. Sie hat schließlich das Sommer-Dschungelcamp gewonnen. In diesem Jahr hätte nämlich ein Star die Chance, zum zweiten Mal in den australischen Dschungel zu ziehen. Grund dafür ist das 10-jährige Jubiläum der Ekel-Show. Unter dem Motto “Ich bin ein Star - Holt mich hier aus” wird sich diesmal wohl auch Schauspielerin Jenny Elvers unter die Kandidaten mischen, so die “Gala”. Neben ihr soll Gunter Gabriel und das Reality-Sternchen Sophia Wollersheim ins “Dschungelcamp ziehen”.

Auch DSDS-Legende Menderes Bagci wird die Zuschauer unterhalten. Außerdem haben angeblich auch Fußball-Trainier Thorsten Legat und Schauspieler Rolf Zacher ein Ticket nach Australien erhalten.

Moderiert wird die Show auch dieses Jahr wieder von Daniel Hartwich und Sonja Zietlow. Neben den genannten Prominenten werden noch einige weitere Stars in das “Dschungelcamp 2016” ziehen. Spekuliert wird außerdem über Achi Satorovic aus “Adam und Eva” und Jürgen Milski. Wir werden sehen, wer dann letztendlich in der neuen Staffel am 15. Januar ins Camp einziehen wird.

Die «Bachelor»-Sexbombe bekommt keine Rose

Sexy Laura Nora mit dem Bachelor

Sexy Laura Nora mit dem Bachelor

Ihr erster Auftritt war legendär: «Bachelor»-Küken Laura Nora (19) aus Zollikerberg trank mit Rosenkavalier Tobias Rentsch (38) beim Kennenlernen Champagner aus ihrem Schuh. Und verdrehte dem gelernten Käser sogleich den Kopf. Doch heute Abend hatte der Bachelor genug von der Modeberaterin. Rentsch schickte Laura Nora nach Hause!

«Du gibst dir grosse Mühe, mir zu gefallen. Ich frage mich, ob du in mein Leben passt, so jung und so wie du lebst», dachte der 38-Jährige laut nach. Und kam zum Schluss: Das Nesthäckchen war ihm zu jung, zu sehr Partygirl. Dabei wollte sie offiziell gar keines sein.

Dabei hat sie dem Bachelor so viele schöne Momente geschenkt! Keine isst so schön Banane wie sie!

Doch das war erst der Anfang. Die pralle Zürcherin hüpfte im Bikini durch Bild und geizte nicht mit ihren Reizen.

Als der Bachelor ihr gegrillten Skorpion auftischt, meint sie keck: «Ich habe schon Schlimmeres geschluckt!»

Weil sie sich über ihr Füdli beklagte,  rückte das Kamerateam ihr Hinterteil schön in Szene. Wie kann sich Rentsch nur so etwas entgehen lassen?